Moscheebau

Herrenberger Moschee und Gemeindezentrum   Liebe Besucherinnen und Besucher,   im Folgenden möchten wir Ihnen unser Bauvorhaben vorstellen, eventuelle Fehlinformationen ausräumen und Sie herzlich zum aktiven Dialog mit uns einladen. Seit 25 Jahren befinden sich unsere Moscheegemeinde in Herrenberg. In einem alten Gebäude haben wir Gebetsraum, Teestube, Cafeteria und  Räumlichkeiten für Bildungs-, Integrations- und Jugendarbeit untergebracht. Da wir ein selbsttragender Verein sind, finanzieren wir uns durch Spenden und  Mitgliedsbeiträge. Das bisherige Gebäude ist kein Schmuckstück für Herrenberg  und auch als Gemeindezentrum oder Gebetshaus nicht hinreichend.   Neubauplanung Inzwischen ist der Platz für die Vielzahl unserer sozialen und kulturellen Veranstaltungen längst nicht mehr ausreichend. Das macht einen Neubau erforderlich. Der Gebetsraum ist ein Notbehelf, der wenige Möglichkeiten zur stillen Andacht bietet. Sämtliche Nutzräume, wie Aufenthalts- und Unterrichtsräume sind inzwischen zu klein. Daher haben wir uns im Jahr 2013 entschieden, ein neues Gebäude für unser Gemeindezentrum zu bauen. Durch den Kauf und einem Anbau an das bestehende Gebäude in in der Schießmauer möchten wir aus dem „Hinterhof“, herauskommen und ein würdevoller Bestandteil von Herrenberg werden.  Uns ist auch sehr wichtig, ein würdiges Gemeindezentrum zu schaffen, das sich in das Herrenberger Stadtbild und die örtliche Bebauung einfügt. Sie möchten mehr über uns wissen? Sie möchten gerne mit uns in die Diskussion treten und unsere Arbeit kennenlernen? Unsere Ansprechpartner für Anregungen, Fragen und Führungen freuen sich auf Ihren Anruf oder Ihren Besuch. Wir werden Sie in den nächsten Monaten regelmäßig über den Bau der Moschee informieren und den Dialog mit Ihnen suchen. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns! Sie haben - wie auch bislang - jederzeit die Möglichkeit, uns zu besuchen, mit uns einen Tee zu trinken und mit uns in Kontakt zu treten.