Grußbotschaft zur Nacht der Bestimmung

Der Ramadan neigt sich nun seinem Ende zu. Der Ramadan ist der Monat, an dem wir Muslime den Segen des Tagesanbruchs, die Lust zum Teilen beim Fastenbrechen, die Begeisterung zum Teravih-Gebet erleben, und spüren dabei Trauer und Freude zur gleichen Zeit. Wir sind traurig, dass wir vom Ramadan, dem besten und heiligsten Monat Abschied nehmen werden. Jedoch freuen wir uns, dass wir die Nacht der Bestimmung erreicht haben, der Nacht, die besser als tausend Monate ist und am heutigen Tag von den Muslimen auf der Welt vollzogen wird.

In dieser Nacht sollten wir alle um die Vergebung unserer Sünden bitten und unsere Entschlossenheit erneuern, ein Leben mit und nach dem Koran zu führen. In unsere Gebete schließen wir in dieser Nacht ein, all unsere Geschwister im Glauben, die Not, Leid und Unterdrückung erleiden müssen. Insbesondere die Menschen im nahen Osten, die eine menschliche Tragödie erleben.

Mit diesen Eindrücken und Gedanken gratulieren wir weltweit allen, vor allem in Pforzheim lebenden Muslimen zur Nacht der Bestimmung. Wir erhoffen und beten zu unserem Herrn, dass zum Wohl der heutigen Nacht dem Blutvergießen und den Tränen in den verschiedensten Ländern ein Ende gesetzt wird und dass all unsere Brüder und Schwestern in Frieden und Zuversicht das Ramadanfest willkommen heißen können. Mögen unsere Gebete der ganzen Menschheit Liebe, Frieden und Eintracht bringen.

DITIB Herrenberg

Kategorien: Allgemein